Über mich...

1956 geboren bin ich zum ersten Mal mit Segeln 1980 in Berührung gekommen. Damals jung und unverdorben habe ich mich kaum mit Windrichtungen, Lee oder Luv, Squalls etc. abgegeben. Ich habe damals wenig hinter dem Ruder gestanden und verbrachte mehr Zeit in der Kombüse...

Früh geheiratet, bald geschieden, wollte ich die Welt kennenlernen. So machte ich mich auf den Weg von USA nach Südamerika, später Australien, Neuseeland, Japan, Taiwan, Haiwaii, Tahiti, Bora Bora usw. meist mit Rucksack oder auch mit einem Landrover. Das damals verdiente Geld wurde feinsäuberlich auf die Seite geschoben, um diese Reisen zu finanzieren.


Mit 48 Jahren - zwar nicht unbedingt weiser - wollte ich mich neu definieren (das soll öfters vorkommen). Also kündigten wir wiedermal eine Arbeitsstelle und fuhren nach Breege, Rügen.

Dort verbrachte ich 3 Monate mit Segelkursen, Segeltörns, Segelprüfungen.


Da ich noch nicht wusste, ob mich das "Mee(h)r" packen würde und ob ich überhaupt auch für Langstrecken geeignet sein könnte, beschloss ich 2005 den Atlantik mit der jährlichen ARC Atlantic Rally for Cruisers zu überqueren. Begeisterung kam für die Langstrecken auf. Den Sternenhimmel ohne weitere Lichteinflüsse zu sehen, das Meer bei aufbrausendem Winde um sich zu haben, die Herausforderung gute Menues auf den Tisch zu bringen, die Organisation, das ganze drum herum...

Es hat mich gepackt!